Monochromatic Outfit







Momentan tut sich wieder sehr viel in meinem Kopf. Mein kleines Gedankenkarussell dreht sich und kommt nicht zum Stillstand. Der Blog erfüllt nicht mehr den Zweck den er vorher erfüllte, nämlich das Bedürfnis Fotos zu machen, inspirierende Texte zu schreiben und meine Mode-Affinität zu füttern. Zwischendurch hat er sich zwar durchgesetzt und durfte mit paar namenswerten Marken etwas machen, jedoch war die Euphorie daran sehr überschaubar.

Ich denke, dass auch der Blog sich entwickelt. Er will nicht mehr dieses "hippe" grün tragen, er will erwachsener sein. Der Blog ist meine Idee davon, wie ich Dinge, Menschen und die Welt wahrnehme.
Doch genau das zeigt er nicht. Er zeigt die Oberfläche meiner Eindrücke, doch das ist nicht genug. Es ist nicht das Wahre.
Wie und was ich daran ändern muss ist mir noch unklar.

Währenddessen mache ich noch ein paar Fotos von meiner simplen Garderobe und träume davon weniger Klamotte zu besitzen und dafür mehr das Leben zu genießen.
Was am Ende bei rauskommt ist noch abzuwarten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen